Jolle gekentert

Ort: Bremen, Weser
Zeit: 17.03.18, 15.50 Uhr

Samstagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem auf der Weser treibenden, gekenterten Segelboot gerufen. Der Segler wurde im Wasser gesichtet, klettert aber zwischenzeitlich auf die umgekippte Jolle. Der 52 Jahre alte Bremer konnte gerettet werden. Er wurde mit Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht.

Das kleine Segelboot kenterte bei starkem Wind in der Weser in Höhe der Sielwallfähre, der Bootsführer ging dabei über Bord. Anschließend trieb er mit seinem Segler kieloben die Weser hinunter. Zeugen alarmierten Feuerwehr und Polizei, woraufhin die Besatzung des Polizeibootes Bremen 1 sofort auslief. Ein Vereinsmitglied seines Segelvereins konnte das Segelboot schließlich mit einem Seil sichern und mit einem Motorboot an den Martinianleger ziehen. Hier wurde der durchnässte Mann dann durch Rettungskräfte der Feuerwehr geborgen. Der 52-Jährige musste mit Unterkühlungen in eine Klinik gebracht werden. Durch Mitglieder des Segelvereins wurde die Jolle abgerüstet und abtransportiert.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.